Nachströmende Kaltluft wird durch die Wärmebildkamera sichtbar. Im Gebäude wurde ein Unterdruck von 70 Pascal erzeugt.

Thermografie

Das Wärmebild ist ein Verfahren, bei welchem die für das menschliche Auge unsichtbare Infrarotstrahlung in einem Wärmebild (Thermogramm) sichtbar wird. Jeder Körper oberhalb des absoluten Nullpunkts (0 Kelvin =-273,15°C) sendet Wärmestrahlung aus. Mit steigender Themperatur des Körpers ändert sich die ausgesandte Strahlung zu kürzeren Wellenlängen. Bei der thermografischen Aufnahme entsteht ein flächiges Bild eines Körpers, welches unterschiedlich themperierte Zonen in verschiedenen Farben darstellt. Dadurch werden z.B. Wärmebrücken auf einer Fassade schnell sichtbar. Oder wie im Bild zu erkennen, werden fehlerhafte Zellen einer Photovoltaikanlage andersfarbig dargestellt.

Zur Gesamtbewertung eines Gebäudes werden thermografische Aufnahmen oft in Verbindung mit der Dichtigkeitsprüfung (Blower Door Test) angewandt. Die Messverfahren ergänzen sich hervorragend und kompensieren die jeweiligen Schwachstellen. Somit  ermöglichen beide Messungen eine sehr umfassende Bewertung eines Baukörpers.

Als Beispiel kann ein undichter Deckel einer Bodentreppe in der thermografischen Auswertung nicht erkannt werden. Der Blower Door Test higegen würde die Undichtigkeit durch entsprechende Luftströmung aufdecken.

 

Die meisten thermografische Messungen sind nur in der Winterperiode möglich, da eine Themperaturdifferenz zwischen Baukörper und Umgebung zwingend erforderlich ist. Generell ist eine Messung nur dann sinnvoll, wenn das Gebäude mindestens 24 h gleichmässig beheizt wurde. Messungen in der Sommerperiode können aufschlussreich sein, wenn unterschidliche Bauteile von der Sonne aufgeheizt werden und die Sonnenenergie differenziert absorbieren.

Messungen der Gebäudehülle von aussen  dienen der Orientierung und sind stets durch detaillierte Innenmessungen zur genauen Lokalisierung der Wärmebrücken zu ergänzen. Dem dazugehörigen Bericht sind dann Vorschläge der baulichen Verbesserung enthalten, um die Schwachstellen zu beheben.